Erinnerungsfoto statt Urkunden

Martin Schrempp aus St. Georgen wird dieses Jahr von möglichst allen Teilnehmern ein Foto machen, das wir den Läuferinnen und Läufern nach dem Lauf als Erinnerungsfoto gerne zur Verfügung stellen. Da hierfür die Startnummer ersichtlich sein sollte, bitten wir diese entsprechend zu befestigen. Martin Schrempp wird diese Aufnahmen zwischen der Kalten Herberge und dem Schweizerhof machen.

 

NEWS vom 5.2.2019

Transfers

  • für die Transfersmorgens von Freiburg nach Schonach und Hinterzarten nach Schonach sind noch wenige Plätze frei. Bei Bedarf bitte melden.
  • Der Bus für den Rücktransfer von Belchen nach Schonach hält auch in Hinterzarten.

Wachstipp

  • ab Freitag gibt es auf dieser Seite einen Wachstipp vom Sporthaus Weiss. Klaus Weiß, mehrfacher Teilnehmer des Rucksacklaufes wird wieder professionell beraten.

Nachmeldungen

  • Nachmeldungen online sind noch bis Donnerstagabend möglich. Für Transfers vorher nachfragen.
  • Nachmeldungen nehmen wir auch noch am Samstagmorgen bei der Startnummernausgabe entgegen.

Und hier noch ein Video zum Appetit holen von Wolfgang Irion
https://youtu.be/Dp3IL9gPKbM

 

Hinweise für die Strecke

Das Orgateam des Rucksacklaufes freut sich sehr, dass dieses Jahr wieder einmal die komplette Originalstrecke gelaufen werden kann.

Ein herzliches DANKESCHÖN schon heute an die Vereine und Gemeinden mit den vielen freiwilligen Helfern entlang der Strecke, die diesen einzigartigen Lauf durch den Schwarzwald erst ermöglichen.

Für einen reibungslosen Ablauf noch einige Hinweise mit der Bitte um Einhaltung:

Klassische Technik / Freie Technik

  •  eine Ummeldung von einer Technik zur anderen kann nur bis Mittwoch, 6.2.2019 erfolgen.
  • Die Skier dürfen auf der Strecke nicht gewechselt werden!
  • Es gibt unterwegs verschiedene Stilkontrollen – und natürlich auch Kontrollen für das Rucksackgewicht.

Streckenhinweise

  • Vorsicht bei Straßenübergängen: Diese sind nicht mit Schnee belegt. Vorsicht beim Überqueren von Straßen mit Kfz-Verkehr. Es gelten die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung. Die Läufer sind bei allen Straßenüberquerungen gemäß StVO eigenverantwortlich!
  • Skating- und Klassikspur verlaufen nebeneinander. Es wird um gegenseitige Rücksichtnahme gebeten. Skater bitte die Klassikspur nicht beschädigen.
  • Bereich Thurnerspur: Die Klassikläufer laufen der Markierung Fernskiwanderweg nach Richtung Weißtannenhöhe auf der Klassikloipe. Die Läufer der Freien Technik laufen auf der Thurner Skatingrunde Richtung Weißtannenhöhe! Die Abzweigungen sind markiert.
  • Eine Zeitstrafe von 5 Minuten erhält, wer das geforderte Rucksackgewicht unterschreitet, wer Müll (z.B. Verpackung von Energieriegel…) auf der Strecke hinterlässt, wer Anordnungen von Streckenposten nicht befolgt.

Streckenwechsel 60/100 km

  • Die Läufer können sich bis km 60 überlegen, ob sie in den Durchlauf für die 100 km gehen – oder in Hinterzarten in den Zieleinlauf für 60 km einbiegen!  Bis 13.00 Uhr ist das Gepäck für den Belchen auch noch in Hinterzarten.

Verpflegungshinweise

  • Wir richten Teestellen ein: Km 25, Neueck; Km 42, Thurner; Km 60, Ziel/Durchlauf Hinterzarten; Km 82, Notschrei
  • Es gibt wieder zwei „freiwillige“ Verpflegungsstellen von Gasthäusern an der Strecke:
    • Gasthof Kolmenhof (Martinskapelle) bei ca. km 15
    •  Gasthof Kalte Herberge bei ca. km 33

    • Danke für diesen tollen Service.
  • Umweltschutz – bitte helft alle mit – Läufer und Verpfleger.
  • Wir Langläufer sind auch alle Umweltschützer. Deshalb möchten wir alle bitten, keinen Müll auf der Strecke zu hinterlassen. Aus gegebenem Anlass aus dem Vorjahr weisen wir hierauf hin!
  • Der Rucksacklauf findet in weiten Teilen im Naturschutzgebiet statt und die Loipe verläuft über Grundstücke vieler verschiedener Grundbesitzer. Müll entsorgen in diesen Gebieten ist verboten. Die Organisatoren des Rucksacklaufes haben sich dafür entschieden, ein 5 minütige Zeitstrafe für Teilnehmer zu verhängen, die diese Regel nicht befolgen! Um die Zeitstrafe anwenden zu können, wird es fotografische Beweise geben, um die Teilnehmer zu identifizieren.

Infos zu denTransfers

Die Transfers werden durchgeführt vom Omnibusunternehmen Steiert, Hinterzarten

Die folgenden Transfers sind nur für die bereits angemeldeten Personen:
Die Kosten sind nicht im Startgeld enthalten und sind jeweils direkt im Bus zu bezahlen.

Transfer morgens
HinterzartenSchonach. Abfahrt um 5.00 Uhr am Bahnhof Hinterzarten, mit Stopp am Thurner = Preis 19 €

– Freiburg – Schonach. Abfahrt um 5.00 Uhr in Freiburg am Konzerthaus = 23 €

Rücktransfer
– Hinterzarten –  Schonach (15.30 Uhr ab Kurhaus) = 19 €
– Belchen-Multen –  Schonach (18.15 Uhr ab Multen) = 22 €

Für eine Gebühr von 10 € wird das Gepäck von Schonach  zum Ziel in Hinterzarten oder zum Belchen transportiert.
Bitte diese Gebühr direkt vor Ort bei der Gepäckabgabe bar bezahlen. Dieser Service gilt auch nur für die angemeldeten Personen.

 

Teilnehmerliste

Die erste Meldeliste ist online. Meldeliste

Änderungen bezüglich Transfers oder Strecke bitte gleich mitteilen. Danke.

Verpflegungsstellen vom Gasthaus Kolmenhof und Kalte Herberge

Es gibt wieder zwei „freiwillige“ Verpflegungsstellen von Gasthäusern an der Strecke:

1) Gasthof Kolmenhof (Martinskapelle) bei ca. km 15

2) Gasthof Kalte Herberge bei ca. km 33

Ein herzliches Dankeschön an die Teams der beiden Gasthäuser für diesen besonderen Service.

Gute Wintersportverhältnisse

im Moment gibt es gute Wintersportverhältniss und der Fernskiwanderweg ist seit dem 17. Januar durchgehend gespurt. Bitte bis zum 4. Februar anmelden, insbesondere wenn Sie einen Personen- und/oder Gepäcktransfer benötigen.

Ab 4. Februar kostet das Startgeld 40 €.  Eine erste Meldeliste gibt es ab dem 30. Januar hier.

 

Termin für Rucksacklauf steht

Der Termin für den kommenden Winter steht: Samstag, 9. Februar 2019.
Aufgrund der guten Erfahrungen von diesem Winter, werden wir  die 60 und die 100 km für beide Techniken anbieten. Schon heute freuen wir uns mit Euch auf einen schneereichen Winter 2018/2019.

Premiere mit klassicher und freier Technik gelungen

Alle waren gespannt, wer zuerst im Ziel in Belchen-Multen einläuft. Ein Klassikläufer? Ein Skatingläufer die erst 30 Minuten nach den Klassikern auf die Strecke geschickt wurden? Gemeinsam liefen dann die Klassikläufer Manuel Becker und Daniel Debertin nach 2:41 Stunden in Belchen-Multen ins Ziel. Als Dritter kam der Schweizer Antti Peltonen. Bei den Damen war Linda Becker mit 3:14 die schnellste Läuferin in der klassischen Technik, im Skating Sabine Graf mit 3:13. Bei der Skaterin siegte Björn Ahlgrimm vor Marc Frey und Julian Schelb. Sie hatten zwar mit 2:28, 2:33 und 2:39 die schnelleren Laufzeiten, konnten jedoch die 30 Minuten Startrückstand nicht aufholen. Das Miteinander der „Klassiker“ und der „Freistiler“ auf der Strecke klappte bestens, was viele Klassikläufer im Ziel bestätigten.  Die Ergebnisse gibt es hier.

Anmeldeportal geschlossen, letzte Infos

Das Anmeldeportal ist nun geschlossen. Nachmeldungen sind morgen möglich bei der Startnummernausgabe von 6.30 – 8.00 Uhr. Auch ein Bus-Rücktransfer vom Belchen nach Hinterzarten ist noch möglich.

Die Startlisten sind nun online.

Gute Nachrichten von den Streckenteams: Vor dem Wiedener Eck müssen die Skier lediglich für ca. 500 Meter abgeschnallt werden. Bitte den Anweisungen der Streckenposten folgen. Ansonsten sind die Streckenverhältnisse gut, auch die Strecke nach Belchen-Multen ins Ziel.

Die Ergebnisse gibt es ab Morgen Abend dann auch auf diesem Portal. Doch erst am späteren Abend, da wir am Ziel keine Möglichkeit haben die Ergebnisse zu veröffentlichen. Geht erst online, wenn das EDV-Team wieder in Schonach zurück ist.

Wir wünschen allen viel Skivergnügen.